Pressestimmen

Die Bio-Schrippe salonfähig gemacht

Bio-Bäcker Hans Leib ist der unbekannte Hoflieferant des Kanzleramtes

Berlin (rgb). Was einst der Hoflieferant der Majestäten war – und man zumeist auch am Ladenschild ablesen konnte – ist in demokratischen Zeiten Hans Leib, Berlins dienstältester Bio-Bäcker. Denn bei ihm ordert Bundeskanzler Schröder Brot- und Backwaren. Nur unterscheidet Hans Leib, dass man weder in seinem »Backhaus« noch in einer der sieben Filialen etwas liest über die prominente Kundschaft. Nicht das Kanzleramt sorgt für die Vollbeschäftigung seines 70-köpfigen Teams, sondern die 80 Naturkostläden und Reformhäuser sowie Spitzenhotels, die allmorgendlich ordern. Auch die Lieferungen an das Finanzministerium werden nicht mit Steuern gegengerechnet und gutgeschrieben, denn auch hier handelt es sich um einen normalen Kunden wie es die Endverbraucher auf den Wochenmärkten und in den Food-Shops sind.

Der studierte Bäckermeister stammt aus dem Hessischen, den es bereits 1978 nach Berlin zog, um dort Vollwertlaibe zu backen und alle Backrezepte auf Bio umzustellen. Der Lebensmittelingenieur kündigte seine Anstellung in einer Pralinenfabrik und war eines der Gründungsmitglieder des Bäckereikollektivs »Brotgarten« in Berlin-Charlottenburg.

ALLGEMEINE BÄCKER-ZEITUNG, Nr. 31/2005 vom 6. August 2005