Bemerkenswertes

BioBackhaus_zeichnung_Detailseite_792x518 (2)

Wir können es kaum erwarten: Bald eröffnen wir unsere 11. BioBackHaus-Filiale in der Königin-Luise-Str. 43 in Dahlem! Noch sind wir mit dem letzten Feinschliff beschäftigt, doch bald duftet es auch hier nach unseren köstlichen BioBackwaren.
Und falls ihr jemanden kennt, der Lust hat, unser großartiges Team zu verstärken oder ihr selbst Interesse an einer neuen Herausforderung habt: Wir suchen noch Unterstützung im Verkauf und in der Produktion an unserem neuen Standort! Stöbert gerne mal durch unsere Stellenangebote auf unserer Homepage oder schreibt an: personal@das-biobackhaus.de.

Linsen Liebe

Internationale Grüne Woche 2018

Sensation im Brotregal

Seit Anfang Januar in unseren Filialen und sicher ein Star der diesjährigen Internationalen Grünen Woche, »Das Wilde – Dinkel pur«. Ein Brot, neu erfunden in der Art wie ganz früher, mit ungezähmter Aromenvielfalt, wilder Porung, entstanden aus Erfahrung, Experimentierfreude, Dinkel pur und viel Zeit.

Gewalt kommt nicht in die Tüte!

Das BioBackHaus und der ZONTA-Club Berlin unterstützen den, von vielen Frauenprojekten, Gewerkschaften, Parteien und Vereinen organisierten, Internationalen Aktionstag »Nein zu Gewalt an Frauen«, am 25. November.

Die Grüne Woche 2017

Ein Brot mit Rotkohl, eine Quiche mit Rotkohl und ein Franzbrötchen mit Rotkohl – mit drei völlig neuen Produkten zieht das Biobackhaus Falkensee auf die Grüne Woche nach Berlin. Dort ist das Unternehmen mit gleich zwei eigenen Ständen dabei: In der Brandenburghalle und in der Biohalle zeigt es seine Hauptprodukte und einige Besonderheiten.

»Die Rotkohlprodukte treffen gleich zwei unserer Wesenszüge«, sagt Christin Röpert vom Biobackhaus, »sie sind regional und saisonal.« Wobei das mit dem »saisonal« vielleicht gar nicht so eng gesehen werden kann. Denn als das Falkenseer Unternehmen im vergangenen Jahr für die Grüne Woche mit Grünkohl-Franzbrötchen aufwartete, wurden sie von den Kunden gründlich überrascht. Was eigentlich nur als originelles Schmeckerchen für die große Messe gedacht war, kam bei den Käufern so gut an, dass es inzwischen im Dauersortiment des Betriebes gelandet ist.

Märkische Allgemeine vom 17. Januar 2017

Die Grüne Woche 2016

Grünkohlbrot aus dem Havelland

Auf der Grünen Woche in Berlin, der weltgrößten Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau, präsentieren sich vom 15. bis 24. Januar auch elf Aussteller aus dem Havelland. Die meisten von ihnen sind in der Brandenburghalle zu finden, Halle 21.

Ebenfalls in Halle 21 vertreten ist das Biobackhaus Leib aus Falkensee, bei dem in diesem Jahr der Grünkohl ganz groß rauskommt. Neu im Sortiment sind nämlich Grünkohlbrot und herzhaft-gefüllte Franzbrötchen. In Halle 1.2 hat das Biobackhaus noch einen zweiten Stand mit Café aufgebaut, der für einige der 400 000 Messebesucher als Zwischenstation offenbar fast schon obligatorisch ist. »Viele Kunden kommen jedes Jahr wieder und legen ganz gezielt bei uns ihre Kaffeepause ein«, berichtet jedenfalls Verkaufsleiterin Patrizia Weinzierl.

Märkische Allgemeine vom 6. Januar 2016